Garten Eden

#linux #programming #android #online #stuff

Kernel 3.16 macht Google Maps unter Linux wieder nutzbar

An welchem Patch es letztendlich genau lag, weiß ich nicht (dieser?), jedenfalls läuft bei mir seit Kernel-Version 3.16.0 Google Maps mit Chrome und Firefox flüssig, wo vorher nur absolute Langsamkeit war – mit Renderingzeiten von 3 Sekunden und mehr pro Kartenabschnitt und CPU-Auslastungen von 100% pro Kern.

Da war ich auch nicht alleine, doch im Zusammenspiel mit der VA-API scheint das Problem behoben zu sein. (Maps’ Lite-Modus zu aktivieren, hat bei mir übrigens keine Besserung gebracht.)

VDPAU/VA-API?

Ja, ich habe die Grafikbeschleuniger VDPAU/VA-API aktiviert. Sicherlich kann man diese Entscheidung kontrovers betrachten, zumal in Browsern unter Linux böse Hacks erforderlich sind (siehe unten), aber beim Betrachten von Videos in den unterstützten Formaten (z. B. MPEG-2/-4, H.264) entlastet es die CPU schon drastisch, weswegen ich es auch empfehlen kann.

Eingeschränkt übertragbar

Die fragmentierte Landschaft von diversen Beschleunigungsarchitekturen und -schnittstellen bleibt ein Armutszeugnis für die Grafikentwickler der großen Hersteller, deswegen richtet sich meine Empfehlung primär nur an Nutzer mit einem ähnlichen System, sprich:

Sicherlich gibt es ähnliche Szenarios, in denen das Vorgehen entsprechend funktioniert. Nur kann ich sie mangels Hardware nicht testen.

Weitere Infos

Beim Einrichten von VA-API habe ich mich damals an die (leider nicht mehr ganz aktuellen) Anleitungen von Webupd8 (1, 2) gehalten. Das Vorgehen funktioniert aber immer noch.

PS: Die Warnungen auf den Seiten und in Chromes Flags-Seite sind eindeutig. Es ist bisher experimenteller Code, den man da aktiviert. Auch Intels offizieller Grafiktreiber schreibt sich ins System und vor den Standard-Stack, den die Distribution mitbringt.
Dennoch konnte ich keine Probleme feststellen.

Kommentare

Dein Kommentar:






Bisher...

...keine Kommentare.

de

Moment, lade ältere Artikel...

E-Mail (nicht öffentlich)

Homepage (optional)

Kommentar... (code-Tag erlaubt)