Garten Eden

#linux #programming #android #online #stuff

Mit dem PulseAudio Equalizer die Sound-Qualität verbessern

Oft ist der Ton von z. B. Laptop‐Lautsprechern – gelinde gesagt – optimierungsbedürftig. Anders als viele Soundtreiber unter Windows liefert Ubuntu keinen hauseigenen Equalizer mit. Mit einer Paketquelle lässt sich aber problemlos ein 15‐Band‐EQ installieren, der sich wegen der LADSPA‐Unterstützung als Ausgabe-Plugin in PulseAudio einklinken und so die Signale modulieren kann.

Installation

sudo add-apt-repository ppa:psyke83/ppa
sudo apt-get update
sudo apt-get install pulseaudio-equalizer

(Vor‐)Einstellungen

Kombiniert man die Möglichkeit, Voreinstellungen (Presets) laden zu können mit der Autostart‐Funktion (Keep Settings), werden die Einstellungen permanent wirksam. Ist man, wie ich, Besitzer des Hercules XPS 2.1 40 Slim‐Soundsystems, verbessert man mit diesem Tool deutlich den Höreindruck, wenn man die Höhen ab 3,5 kHz allmählich ansteigen lässt.

Einstellungsfenster vom PulseAudio EQ-Plugin (pulseaudio-equalizer-gtk)

Tipp für Bassliebhaber

Einfach mal den Bereich, der gerade noch so von den Lautsprechern wiedergegeben werden kann, um ein paar Dezibel anheben und das nächsthöhere Band etwas herunterregeln.

Paket für Maverick

Noch gibt es kein Paket in der PPA für die neue Ubuntu-Version. Da empfiehlt es sich, einfach die Variante für Lucid herunterzuladen. Funktioniert mit folgender Ausnahme tadellos.

Fehler in Maverick

Wegen einer Icon-Umbennung in Gnome 2.32 startet das Hauptprogramm pulseaudio-equalizer-gtk nicht mehr (…cant find gnome-volume-control.svg…). Schnell gefixt ist die Sache mit:

sudo ln -s /usr/share/icons/hicolor/16x16/apps/multimedia-volume-control.svg /usr/share/icons/hicolor/16x16/apps/gnome-volume-control.svg

Kommentare

Dein Kommentar:






Bisher...

 
21.12.2010 21:32 dominic sagt:
für kubuntu-nutzer:

die bilddatei liegt im packet "gnome-media-common". wird es (inkl. abhängigkeiten) mit "sudo apt-get update && sudo apt-get install gnome-media-common" installiert, läuft der equalizer auch unter kubuntu, d.i. unter kde.
der oben gennante fix muss selbstredend auch noch angewandt werden.

gruß,
dominic.

de

Moment, lade ältere Artikel...

E-Mail (nicht öffentlich)

Homepage (optional)

Kommentar... (code-Tag erlaubt)