Garten Eden

#linux #programming #android #online #stuff

Firefox-Addon: Flash-Cookies bequem löschen

Cookies, die so „super“ sind, dass sie einem ewig treu bleiben?

Super-Cookies, Flash-Cookies und LSOs sind den normalen Cookies, die der Browser auf HTTP-Anfrage setzt, nicht ganz unähnlich. Immerhin dienen alle dazu, dass die Webseiten ihre Besucher wiedererkennen und benutzerspezifische Einstellungen zwischenspeichern, was die Netzerfahrung definitiv verbessert, weil man nicht immer wieder dieselben Einstellungen vornehmen muss bzw. eingeloggt bleiben kann etc. Jedoch unterscheiden sich die Super-Cookies dadurch, dass sie nicht im Browser des Besuchers gespeichert werden, wo man das Verhalten relativ bequem festlegen kann. Sie liegen im Flashprofilverzeichnis und speichern Infos, die Webseiten mit Flash-Gebrauch speichern möchten – und das sind standardmäßig bis zu 100KB. Damit geht einher, dass sie nicht aus dem Browser heraus gelöscht werden können, sondern mitunter ewig im Profilordner schlummern. Wie „Local Shared Objects“ schon andeutet, werden diese Daten programmübergreifend genutzt, sprich: Chromium übernimmt Youtubes Einstellungen, die im Firefox gemacht wurden. Datenschutz-affine Menschen schreien nun berechtigterweise auf.

Wo ist der Aus-Knopf?

Adobe bietet auf seiner Internetseite die Möglichkeit, jedes einzelne Cookie zu löschen, was natürlich kaum mühsam ist. Hier kommt nun das Firefox-Plugin Better Privacy (via) ins Spiel. Es listet übersichtlich alle Cookies auf, die man mit einem Klick ausmisten kann. Außerdem kann man festlegen, dass dies z. B. bei jedem Schließen des Browsers automatisch geschieht. Und man erhält die Kontrolle, welche Seiten überhaupt Cookies anlegen dürfen.

Better Privacy Einstellungen (1)

Better Privacy Einstellungen (2)

Ein gelungenes Firefox-Addon. Nutzer anderer Browser müssen auf Alternativen ausweichen oder sich mit Adobes eigenem „Tool“ (s. o.) zufrieden geben.

Apropos...

Apropos Flash Player und Datenschutz: Unlängst wurde eine Option zum Plugin hinzugefügt, die veranlasst, keine Daten zu speichern, während man im Privaten Modus surft. Das gilt neben Firefox übrigens auch für Chromium und Opera.

Anscheinend wird der neue Firefox 4.0 (Fertigstellung eventuell Ende Februar) diese Option von Haus aus haben.

Update am 13.01.2011 13:52

Kommentare

Dein Kommentar:






Bisher...

...keine Kommentare.

de

Moment, lade ältere Artikel...

E-Mail (nicht öffentlich)

Homepage (optional)

Kommentar... (code-Tag erlaubt)